Zum Inhalt springen


Rechtsanwalt Markus Kompa – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Köln
Blog zum Medienrecht


Spione lassen Ultimatum verstreichen

Die britischen Schlappmelonen haben nichts von sich hören lassen. Ich muss daher davon ausgehen, dass die Geheimagenten die Angelegenheit auf die klassische Weise mit der Doppelnull-Lizenz lösen werden. Tja, machts gut, war nett mit euch … 😉

« High Noon für William Hague – NSA-Whistleblower befürchten Polizeistaat »

Autor:
admin
Date:
28. Juni 2013 um 12:00
Category:
Abmahnung,Allgemein,Internet,Medienmanipulation,Medienrecht,Politik,Urheberrecht,Zensur
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

2 Comments

  1. Abmahnung gegen britischen Geheimdienst | Abzocknews.de

    […] Spione lassen Ultimatum verstreichen | kanzleikompa.de […]

    #1 Pingback vom 02. Juli 2013 um 20:12

  2. Abmahnung gegen britischen Geheimdienst | Abzocknews.de

    […] Spione lassen Ultimatum verstreichen | kanzleikompa.de […]

    #2 Pingback vom 02. Juli 2013 um 20:12

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.