Zum Inhalt springen


Rechtsanwalt Markus Kompa – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Köln
Blog zum Medienrecht


Finanzparasiten.de braucht keine „Werbepartner“

Weil meine Website finanzparasiten.de eine beachtliche Position im Google-Ranking für die Suchworte AWD, DVAG usw. hat, bekomme ich immer wieder schwachsinnige Anfragen wie diese hier:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist XXX und ich bin zuständige Marketing Managerin von XXX Marketing. Unsere Kunden haben Interesse an einer strategischen Kooperation mit Ihrer Seite http://finanzparasiten.de signalisiert. Dabei geht es um einen Verweis unserer Kunden innerhalb bestehender Inhalte oder eines für Sie verfasssten, qualitativen Gastartikels. Ihnen entstehen dabei selbstverständlich keine Kosten.

Als Gegenleistung können wir Sie in einem Artikel über Internet-Startups auf den Seiten der XXX verlinken. Die passenden Inhalte würden von unserer Redaktion erstellt werden. Ich denke, dass beide Seiten davon profitieren könnten, da es sich dabei um eine gut besuchtes Portal mit hoher Sichtbarkeit handelt, von der sich mehr Traffic für Ihre Seite ableiten könnte.

Bei Interesse lassen Sie mir bitte eine kurze Rückmeldung zukommen,
im nächsten Schritt würde ich Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot unterbreiten.

Ne, lasst mal …

« Politik wikistyle – „Die Akte Gysi“ wurde verhandelt »

Autor:
admin
Date:
27. März 2012 um 12:05
Category:
Allgemein,Internet
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

No comments yet.

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.