Zum Inhalt springen


Rechtsanwalt Markus Kompa – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Köln
Blog zum Medienrecht


RTL bleibt RTL bleibt RTL …

Neulich hatte ich mich über eine unsägliche Borderlinerei von RTL aufgeregt, bei der einer Mandantin wirklich grottenübel mitgespielt wurde. Ein andermal vielleicht mehr.

Dazu passt, dass gegen RTL wegen einem anderen Missgriff gerade Ärger von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt droht. Eine RTL-Gestalt namens Vera Int-Veen hatte sich auf eine so unsägliche Weise in eine Wohnung geschlichen, dass ich das nicht einmal zusammenfassen will.

UPDATE: SPIEGEL

By the Way: Die Zuständigkeit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt für den Kölner Sender hat historische Gründe, die mit dem Konflikt der bundesweiten Sendereichweite mit der Länderkulturhoheit zu tun haben. Als die RTLümmel erstmals ihre Sendelizenz bekamen, war man der Meinung, dass die Niedersachsen mal dran seien. Vielleicht gar nicht so schlecht, wenn geographisch da weniger gekölschklüngelt werden kann …

« Missglückte Anträge auf einstweilige Verfügungen – Wo ein Trog ist, kommen die Schweine »

Autor:
admin
Date:
27. Juli 2011 um 19:33
Category:
Allgemein,Medienmanipulation,Medienrecht,Persönlichkeitsrecht,PR,Pressefreiheit
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

1 Kommentar

  1. Sonntagsrückblick: Vom Sprayer OZ, Juristendeutsch und RTL | Rechtsanwalt für alle Fälle

    […] Blog-Beitrag: RTL bleibt RTL bleibt RTL […]

    #1 Pingback vom 31. Juli 2011 um 20:04

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.