Zum Inhalt springen


Rechtsanwalt Markus Kompa
Blog zum Medienrecht


WikiLeaks-Artikel geleakt

WikiLeaks lässt derzeit mit einigen Medienpartnern Informationen vorab zukommen, bevor diese allgemein veröffentlicht werden, damit zu diesem Zeitpunkt bereits fertig recherchierte Artikel bereit stehen. Nun ist THE NATION offenbar ein Missgeschick passiert wie einst dem SPIEGEL, der beim großen Leak damals schon in der Schweiz verkauft wurde und seinen Weg sofort ins Internet fand.Nun hat man offensichtlich versehentlich zu früh auf den “Publizieren-Button” gedrückt. Das Löschen nutzte jedoch nichts mehr, das Ding ist nun in der Welt – also nicht DIE WELT von WikiLeaks-Partner Axel Springer, sondern u.a. in der SÜDDEUTSCHEN Welt.

Der Beitrag von The Nation behandelt die Geschäfte des US-Jeansherstellers Levis, der zu Dumpingpreisen in Haiti fertigen lässt und hierzu Einfluss auf Mindestlöhne genommen hat. Der lag bislang 29 mal niedriger als in den USA.

« Filmender Schuhkarton – Faxen bei Gegendarstellung »

Autor:
admin
Date:
7. Juni 2011 um 11:47
Category:
Allgemein,Internet,Medienmanipulation,Medienrecht,Meinungsfreiheit,Politik,PR,Zensur
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

2 Kommentare

  1. WikiLeaks-Artikel geleakt » Rechtsanwalt Markus Kompa

    […] hier den Originalbeitrag weiterlesen: WikiLeaks-Artikel geleakt » Rechtsanwalt Markus Kompa […]

    #1 Pingback vom 07. Juni 2011 um 11:58

  2. WikiLeaks-Artikel geleakt » Rechtsanwalt Markus Kompa

    […] den Originalbeitrag weiterlesen: WikiLeaks-Artikel geleakt » Rechtsanwalt Markus Kompa Bookmarken Sie uns, Danke! Mit Klick auf diese Icons kann man diese Webseite mit anderen […]

    #2 Pingback vom 10. Juni 2011 um 21:53

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.