Zum Inhalt springen


Rechtsanwalt Markus Kompa – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Köln
Blog zum Medienrecht


Stuttgart 21-Demo: Polizeigewalt gegen Schüler

Angemeldete Schülerdemo gegen Protzprojekt: 9 gebrochene Nasen, etliche Tränengasverletzte, keine Sanitäter, dafür Polizeikessel. -> TAZ

UPDATE: Ein Blinder.

UPDATE:

MDR

Insgesamt hätten bis zum späten Nachmittag etwa 1.000 Menschen Augenverletzungen erlitten, teilten die Projektgegner mit. Hinzu kämen etliche Prellungen, Platzwunden, Verletzungen an Bändern und andere Verletzungen. Bei einer minderjährigen Demonstrantin sei eine Gehirnerschütterung festgestellt worden. Die Krankenhäuser in Stuttgart seien überlastet.

Der Stuttgarter Oberbürgermeister Wolfgang Schuster räumte ein, dass bei dem Polizeieinsatz Kinder verletzt wurden. „Es war ein trauriger Tag für Stuttgart.“ Die Vorkommnisse müssten geprüft werden. „Ich bedauere sehr, dass Menschen verletzt wurden und vor allem dass Kinder und Jugendliche zu Schaden gekommen sind“, erklärte er am Donnerstagabend.

Wie kann es sein, dass man für die Ausübung der Meinungsfreiheit niedergeknüppelt wird? Vor 21 Jahren hatten wir etwas sehr ähnliches in Leipzig.

« Filesharing: Kommt jetzt die Vertragsstrafewelle? – Agents Provocateurs bei Stuttgart 21-Demo? »

Autor:
admin
Date:
30. September 2010 um 16:42
Category:
Allgemein,Medienrecht,Meinungsfreiheit,Strafrecht,Zensur
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

3 Comments

  1. Sammelmappe » Blog Archive » Ist das unser Land?

    […] ·  taz.de ·  Rechtsanwalt Markus Kompa ·  Regensburg Digital ·  CARTA ·  […]

    #1 Pingback vom 30. September 2010 um 19:08

  2. Entschuldigung, Herr Kollege Kompa … « Heimspiel.

    […] 2010 von Andreas Schwartmann Hinterlasse einen Kommentar … aber Sie können doch hier nicht ernsthaft den Protest gegen Stuttgart 21 mit den Leipziger Montagsdemos des Jahres 1989 […]

    #2 Pingback vom 30. September 2010 um 19:13

  3. Sammelmappe » Blog Archive » Remember, remember, the 30th of September

    […] taz.de ·  taz.de ·  Rechtsanwalt Markus Kompa ·  Regensburg Digital ·  CARTA ·  Compyblog ·  taz.de ·  Blog of Ingo Jürgensmann ·  […]

    #3 Pingback vom 01. Oktober 2010 um 18:20

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.